Jugendkonferenz 2020


Die Jugendkonferenzen sind die Möglichkeit, deine Meinung in Strausberg zu äußern und zu sagen was dich beschäftigt! Ab der Klassenstufen 7 ist jede/r willkommen. Ob über die Schulen oder einer der Jugendfreizeiteinrichtungen, jede Institution kann bis zu 20 Delegierte senden. Jedes Jahr aufs Neue kommen dort interessierte Jugendliche zusammen und haben Lust darauf, etwas zu bewegen. Wenn du Lust hast und informiert bleiben willst, dann melde dich an und komm vorbei!

 

Hier die Ergebnisse zu unserer diesjährigen Konferenz. Von einem neuen Kino, über Jugendplätze bis hin zu einem Jugendcafé ist alles mit dabei! Diese Themen nehmen wir mit in die Ausschüsse der Stadt, um diese in die Tat umzusetzen. 

 

In diesem Jahr wurden wir übrigens gefördert vom Deutschen Kinderhilfswerk. DAFÜR VIELEN DANK!!!


FREIZEITEINRICHTUNGEN/JUGENDCAFE, FREIBAD, KINO, SKATESITUATION, JUGENDPLÄTZE, FAHRRADWEGE, STADTGESTALTUNG


Jugendplätze

Es braucht Freiräume für Jugendliche in Strausberg. Plätze an denen sie sich ausprobieren, Grenzen erfahren und auch mal laut sein dürfen. Eben überdachte Möglichkeiten, wo man auch mal länger mit Freunden sitzen kann, ohne von der Polizei weggeschickt zu werden. Auch der "Kulturpark" ist längst keine Alternative mehr. Die Anwohner beschweren sich und selbst die Veranstaltungen am Wochenende existieren nicht mehr. Den Jugendlichen fehlt langsam das Verständnis dafür, warum auf jeden gehört wird, außer auf sie. Wo sollen sie hin? Auf die Straße? 

 



Kino

Kultur in Strausberg? "Das macht doch gar keinen Sinn", "dafür sind wir ehe zu wenige", "es gibt doch Netflix". Seit Jahren gibt es nichts als die gleichen Antworten. Und nein; nach Berlin reinzufahren ist keine Alternative. Die zusätzlichen Kosten kann sich kaum Eine/r leisten, dazu der lange Fahrweg und wer hat schon ein Auto, um nach Buckow zu fahren. Der Wunsch nach einem Kino oder generell Kulturangeboten in Strausberg wird von Jahr zu Jahr stärker. Die Jugendlichen hoffen auf ein lokales, bezahlbares Kino, um gemeinschaftlich dieses Kulturangebot nutzen zu können. 

 



Fahrradwege

Die Jugend macht mobil! Doch wo soll man fahren und skaten? Immer mehr Jugendliche schwingen sich auf das Fahrrad, um Umweltbewusst von A nach B zu kommen. Weniger Autos --> gut für die Umwelt. Doch diese Idee wird meist von kaputten Radwegen, Sandpisten oder dem überfüllten Straßenverkehr durchkreuzt. Die Lust, sich auf Wegen mit so vielen Stolperfallen zu bewegen schreckt die meisten davon ab, vom Auto aufs Fahrrad oder den öffentlichen Nahverkehr zu wechseln. Wo bleibt die Wende?

 



Skaten

Skaten wird immer beliebter in Strausberg und dementsprechend groß ist auch der Andrang auf die Skateanlagen. Viel Gedränge und Lärm sind die Ergebnisse. Dazu bieten die zumeist in schlechtem Zustand gehaltenen Anlagen mehr Unfallrisiken als gesund ist. Aufgeplatzter Asphalt und lose Halfpipes machen das Skaten zu einem wahrhaft abenteuerlichen Erlebnis. So ist es kein Wunder, dass die Jugendlichen auf die Straße ausweichen und es zur Beschädigung von Parkbänken und öffentlichem Gut kommt. Wo sollen sie auch hin?



Freizeiteinrichtungen/ Jugendcafé

Die Idee eines Jugendcafés in Strausberg traf in der letzten Zeit auf viel Interesse. Vor allem die "älteren" Jugendlichen wünschen sich einen Ort, an dem sie selbst verwaltet nach der Schule oder auch mal länger unter sich sein können. Ein Raum ohne Erwachsene und in erster Linie neutral der Zielgruppe gegenüber. Zusammen chillen und lautes Musikhören, sollen einhergehen mit Kultur und Lernen. Ein Ort, an dem sie unter ihresgleichen sind und natürlich essen können.



Freibad

Wer vermisst es nicht, das Freibad in Strausberg zu besuchen? Vom Turm aus, mit der Rutsche oder vom Steg ging es in das kühle Nass. Vor allem sicher war es, denn ein Rettungsschwimmer war nie weit. Danach etwas zu essen und zu trinken und der Tag konnte nicht schöner werden. Dies fällt nun seit der Schließung komplett weg. Die Bademöglichkeiten rund um den See sind dabei kaum eine Alternative, denn dort ist man auf sich allein gestellt. Es müssen Lösungen und Wege gefunden werden, das Freibad  zu öffnen und das Bad wieder zu einem Ort der Generationen werden zu lassen. 

Foto: Top10 Berlin
Foto: Top10 Berlin


Stadtgestaltung

Als Teil dieser Stadt möchte sich die Jugend auch an dem Stadtbild beteiligen. Bunte und kreative Gestaltung soll die Altstadt wieder zu neuem Leben erwecken. Durch Events sehen die Jugendlichen einen Weg die Stadt aktiv mitzugestalten und sich einzubringen. Auch das Thema shoppen spielt dabei eine große Rolle. Die Ideen reichen von Second-Hand-Shops bis zu Geschäften von großen Marken. So soll die Große Straße zu einer Geschäftsmeile für alle werden.

cc by Colin Smith
cc by Colin Smith


Impressions

Download
Wer noch mehr Infos möchte, kann sich die Dokumentationsbroschüre anschauen. Vielen Dank an Falk Wieland für die Unterstützung bei der Erstellung!
Broschüre Jugendkonferenz 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB